Produktsuche:

Kategorien
  Abus Recorder (0)
  Abus Kameras (0)
  Abus Rauchmelder (0)
  Abus Schließtechnik (0)
  Abus Alarmanlage (0)
Warenkorb


0 Produkte



Login
Emailadresse:

Passwort:



Angebote: Keine Artikel
 Software

Warum WKR- Tech Video

  • “Click-and-Feel”, leicht verständliche, schöne und bedienfreundliche Grafische Benutzer Oberfläche
  • Benutzerfreundlicher Datenzugriff, der es erlaubt mit einfachen Mitteln einen detaillierten Einblick in aufgenommene Ereignisse zu erhalten
  • Grösste Aufzeichnungsgeschwindigkeit im Vergleich mit ähnlichen Digitalen Video-Aufzeichnungs-Systemen
  • Herausragende Bildqualität bei konkurrenzlos großer Speicherkapazität
  • Stabiler, hochqualitativer Fernzugriff, welcher Geringe-Bandbreiten- und drahtlose Verbindungen unterstützt

Was ist neu

  • Dramatisch verbesserte Aufzeichnungsgeschwindigkeit bei gleichbleibender Hardware
  • Dynamische Aufteilung der fps zwischen den Videokanälen abhängig von erkannter Bewegung
  • Direktaufnahme auf CD – zum bequemen Export von Videofragmenten und Bildern
  • Darstellung der Kameraposition und Information über „nicht autorisierte“ Positionsänderungen
  • Möglichkeit der Einbindung zusätzlicher Hardware und/oder Softwarekomponenten, welche als Eingabe/Ausgabe- Signal für WKR-Tech dienen
  • Multi Client Programm das die zentrale Verwaltung und Überwachung von mehreren Servern an verschiedenen Standorten aus einem Programm heraus bewältigt.
  • Server-Überwachungs-Programm, welches eine reibungslose Funktionalität gewährleistet und die proaktive Wartung mehrerer Server an verschiedenen Standorten unterstützt.
  • Komplette Box-Lösung erhältlich auf der Basis von Windows XP Embedded.

Systemarchitektur

Das System besteht aus zwei funktional unabhängigen Komponenten: dem Video-Server und dem Video-Client

Der Video-Server ist ein PC gestütztes digitales Videoaufzeichnungsgerät, das mit Video-Aufnahme-Karten arbeitet. Jede Karte digitalisiert ein bis vier Video-Kanäle. Der Video-Server unterstützt bis zu vier Karten, die in Schwarz-weiß oder Farb-Modus operieren.

Die WKR-Tech-Serversoftware ermöglicht die digitale Aufnahme und Wiedergabe von Videodaten, die Systemkontrolle und Systemverwaltung. Über einen Web-Browser oder die WKR-Tech-Client Komponente kann der Fernzugriff auf die vom Server erstellten Videodateien erfolgen als auch einzelne Systemverwaltungs-Funktionen realisiert werden.

Der WKR-Tech-Client ist eine Software, die auf jedem beliebigen PC installiert werden kann. Der Video-Client ermöglicht den Zugriff auf den Video-Server um die Videodaten zu betrachten und das System zu verwalten.

Server-Funktionen

Die WKR-Tech-Serversoftware ermöglicht die digitale Aufnahme und Wiedergabe von Videodateien, die Systemkontrolle und Systemverwaltung.

Anzeigefunktionen

  • Eine beliebige Anzahl zwischen 1 und 16 funktionalen Kameras können gleichzeitig dargestellt werden.
  • Mit der benutzerfreundlichen "Drag & Drop" – Technologie werden die Kameras in beliebiger Reihenfolge auf dem Bildschirm als Layouts angeordnet.
  • 16 benutzerdefinierbare Bildschirm-Layouts gewährleisten eine optimale Anpassung an verschiedene Überwachungssituationen
  • Automatisches Umschalten der Bildschirm-Layouts in vorgegebenen Intervallen.
  • Vereinfachtes Umschalten zwischen den Video-Kanälen mit Tastatur-Hotkeys.
  • Bildvergrößerungsfunktion für gewünschte Kamera per Mausklick.
  • Benutzerdefinierbare Bildwiederholsequenz .
  • Spezieller Hintergrund-Modus, um Server-Funktionen ohne Bildschirmanzeige auszuführen.
  • Selbsterklärende Symbole für jeden Kamerastatus (Bereitschaft, Aufnahme, Inaktiv, Defekt).
  • Zugriff auf Videodaten nur für autorisierte Nutzer gemäss vorabdefinierter Zugriffsrechte
  • Anzeige der gegenwärtigen Systemauslastung und Prognose der verbleibenden Speicherresourcen.
  • „On Top Monitor“ – Programm-Modul zur ständigen Anzeige ausgewählter Videokanäle als Fenster auf dem Bildschirm.
  • Benutzerdefinierbare Priorität für die Anzeigefunktionen als Subsystem im Kontext des gesamten Systems WKR-Tech.

Aufnahmefunktionen

  • 16 Videokanäle in Farbe oder Schwarz-weiß.
  • Aufnahme mit folgender Auflösung [Pixel]: 84x288(Viertelbild), 768x288(Halbbild), 768x576(Vollbild).
  • Hochgeschwindigkeitsaufnahme mit 4-5 fps je Kamera bei voller Systemauslastung (16 Kameras angeschlossen).
  • Maximale Aufnahme-Bildwiederholsequenz – 25 fps je Kamera bei 4 Kameras am System (je eine Kamera pro Video-Karte)

· Benutzerdefinierbare Bildwiederholsequenz separat einstellbar für jede Kamera.

· Tonkanal mit einstellbarem Aktivierungsniveau, geeignet um die Aufnahme in jedem beliebigen Videokanal zu aktivieren.

· Geschützter und flexibler Bewegungserkennungsalgorithmus

o Bewegungsempfindlichkeitsgrenzwert

o Größe des Grundelementes für das Erkennungsraster

o Programmierung von multiplen Zonen, in welchen keine Bewegungserkennung erfolgt

o Programmierung von Verzögerungs-Intervallen für fortgesetzte Aufnahme nach dem Ende eines Bewegungsereignisses

· Dynamische Aufteilung der fps zwischen den Videokanälen abhängig von erkannter Bewegung

· Geschützter Delta (Zwischenbilddifferenzen)-Komprimierungs-Algorithmus

o Benutzerdefinierbare Empfindlichkeit der Zwischenbilddifferenzen

o Benutzerdefinierbares Komprimierungsverhältnis bis hin zu „verlustfreie Qualität“.

· Aufzeichnung im Ringspeicherverfahren – ältesten Videodaten werden mit neuesten überspielt.

· Auswahl der sensibelsten Videokanäle durch Vergabe von Aufnahmeprioritäten.

· Im Falle einer erkannten Bewegung - Möglichkeit der sofortigen Benachrichtigung per e-Mail, SMS oder Pager.

· Integriertes Planermodul für die zeitabhängige Ausführung verschiedenster Funktionen.

Wiedergabefunktionen

  • Gleichzeitige Wiedergabe von bis zu 16 Video- und einem Audiokanal.
  • Wiedergabe möglich bei Beibehaltung der vollen Aufnahmefunktionalität.
  • Während Wiedergabe erfolgt, kann der gegenwärtige Status der angeschlossenen Kameras dargestellt werden (Bereitschaft, Aufnahme, Inaktiv, Defekt).
  • Grafisches Subsystem, das alle oder ausgewählte Aufnahmeereignisse anzeigt.
  • Benutzerfreundlicher Datenzugriff der es erlaubt mit wenigen Mausoperationen einen detaillierten Einblick in aufgenommene Ereignisse zu erhalten.
  • Alle Wiedergabefunktionen: Echtzeit, langsamer und schneller Vor-und Rücklauf, Stop, Pause sowie benutzerdefinierbare Wiedergabe-Geschwindigkeit zur optimalen Anpassung an individuelle Bedürfnisse.
  • Neu-programmierte Methode, die die Suche erkannter Bewegungen in vordefinierten Kamerabereichen und zu bestimmten Zeitabschnitten ermöglicht.
  • „Lesezeichen“-Funktion zur effektiven Arbeit mit dem Videoarchiv.
  • Bedienungsfreundliche Bildoptimierungsfunktionen wie Vergrößerung, Schärfe, Glättung und Deinterlacing.
  • Spezielle Funktion, mit der ausgewählte Fragmente des Videoarchives ausgelagert werden können.
  • Direktaufnahme auf CD – zum bequemen Export von Videofragmenten und Bildern
  • Möglichkeit der Auslagerung ausgewählter Bilder oder Bildausschnitte in eine Datei im JPG-Format.
  • Fälschungssichere (tamper-proof) Wasserzeichen-Methode und digitale Unterschrift exportierter JPG-Bilder.

Managementfunktionen

  • Systemzugriff nur für autorisierte Nutzer gemäss vordefinierter Zugriffsrechte.
  • Management und Kontrolle von Fernzugriffen.
  • Hardwaregestützte „watchdog“-Funktion für kontrollierten Programm-Neustart nach Systemausfällen. Programm wird am Punkt vor dem Systemausfall fortgesetzt, gleichzeitig erfolgt Überprüfung des Speichermediums und des Videoarchives.
  • Darstellung der Kameraposition und Information über „nicht autorisierte“ Positionsänderungen
  • Darstellung untypischer Kamerazustände wie „plötzliche Dunkelheit“ oder „plötzliches grelles Licht“
  • Intuitive Grafische Benutzeroberfläche – ermöglicht die Installation und Systemverwaltung durch Einsatz der „click and feel“ Technologie.
  • Kommando-Zeilen-Interface (CLI) für fortgeschrittene Nutzer und die Systemverwaltung aus der Ferne.
  • Automatisches Ereignisprotokoll, welches Ereignisse wie: „Aufnahme - Start/Stop“, „Systemabbruch/-neustart“, „Kameraausfall“, „Fernzugriff Beginn/Ende“ registriert.
  • Intelligente automatische Backup-Funktion des Videoarchives:
    • Datensicherung im Hintergrund-Modus zeitgleich mit der Aufnahme
    • Datensicherung auf jedem lokalen oder Netzwerk-Speichermedium
    • interne Unterstützung für „hot-swapp“ IDE, USB, Firewire and SCSI Baugruppen
  • Im Falle von Systemfehlfunktionen - Möglichkeit der sofortigen Benachrichtigung per e-Mail, SMS oder Pager.
  • Integriertes Planermodul für die zeitabhängige Kontrolle der System-Funktionen.
  • Integriertes Leistungsanalyse-Modul.
  • Flexible Alarmfunktionen und ein Ein-/Ausgabe-System, welches beliebige externe Geräte integrieren kann.

Fernsteuerungsfunktionen

Speziell entwickelte benutzerfreundliche Software für die Fernsteuerung eines WKR-Tech-Servers über jedes TCP/ IP basierende Netzwerk unter Einbeziehung beliebiger Firewall-Lösungen.

Video Client

Leichtverständliche Software für die Fernsteuerung von einem WKR-Tech-Server.

  • Unterstützung von Niedrig-Bandbreiten-Verbindungen durch Einsatz intelligenter Komprimierung der Video-Daten.
  • Server-Fernzugriff nur für autorisierte Nutzer gemäss vordefinierter Zugriffsrechte.
  • Möglichkeit der Einstellung zahlreicher Video-Server Parameter, wie Anzahl der Kameras, Bild-Qualität, fps etc.
  • Alternativ können einige Parameter (Bildqualität, fps) für alle entfernten Nutzer serverseitig eingestellt werden.
  • Anzeige des gegenwärtigen Verbindungs-Datendurchsatzes.
  • Möglichkeit einer unbegrenzten Anzahl von Client/Server – Verbindungen.
  • Einfaches Umschalten zwischen den aktiven Verbindungen per Mausklick.
  • Zusätzliche lokale Aufnahmemöglichkeit des vom Server übertragenen Video-Stroms.
  • Kommando-Zeilen-Interface (CLI) für die Fernsteuerung des Servers.
  • Vereinfachter Fernzugriff durch vorkonfigurierte Serverlisten

Video Multi Client

Zusätzlich zur Funktionalität des Video Client ermöglicht der Video Multi Client die zentrale Verwaltung und Überwachung von mehreren Servern an verschiedenen Standorten aus einem Programm heraus.

  • Silmutane Kontrolle und Anzeige von Kameras unterschiedlicher Server
  • Synchrone Wiedergabe der Videoarchive verschiedener Server
  • Voreinstellung von Verbindungen zu entfernten Servern
  • Zugriff auf nutzerspezifische Systemeinstellungen

Video Client für Pocket PC

Gewährt volle Funktionalität für den Fernzugriff und die Fernverwaltung von WKR-Tech-Server mittels eines Pocket PC PDA unter Nutzung von WLAN, GPRS oder anderen drahtlosen Netzwerkstandarten.

  • Einfache Umschaltung zwischen Portrait- und Landscape Format zur bestmöglichen Darstellung des Kamerabildes
  • Möglichkeit der Statuskontrolle der Server-Kameras
  • Intelligente Videostrom Übertragungsmethode speziell entwickelt für Niedrig-Bandbreiten-Drahtlose-Netzwerke
  • Freiwählbare Skins.

Server Überwachung

Gewährleistet eine reibungslose Funktionalität und unterstützt die proaktive Wartung mehrerer Server an verschiedenen Standorten.

  • Überwachung der Fernverbindung, der Server-Parameter und des Statuses der angeschlossenen Kameras
  • Anzeige verschiedener Arbeitsparameter des Servers wie aktuelle Speicher-Resourcen, jüngstes und ältestes Datum im Archiv
  • Frühwarnung über Systemfehlfunktionen
  • Mehrstufiges Benachrichtigungs- und Ereignisprotokollsystem, gestaffelt nach Wichtigkeit
  • Möglichkeit Fehlermeldungen und Warnungen via E-Mail zu senden

Integrationsfunktionen

Erlaubt die Einbindung von WKR-Tech Software in Programme von Fremdanbietern.

Video Client ActiveX SDK

  • Ermöglicht es die Funktionen des Video-Clients in beliebige Programme einzubinden und sie auch von diesen Programmen auszuführen
  • Zugriff auf zusätzliche Server-Kontroll-Funktionen wie Aufnahme Start/Stop, Aktivierung beliebiger Kameras etc.

Eingabe/Ausgabe SDK

  • Möglichkeit der Einbindung zusätzlicher Hardware und/oder Softwarekomponenten, welche als Eingabe/Ausgabe- Signal für WKR-Tech dienen.

Systemvoraussetzungen

  • Intel Celeron, Pentium III oder Pentium IV Prozessor (Die Geschwindigkeit hängt von der Anzahl der Videokanäle und der Bandbreite der Datenfernübertragung ab)*
  • Motherboard mit Intel Chipsatz
  • AGP Grafik Karte mit Hardware Video Stretching Funktion
  • 128 Mb – 256Mb System RAM
  • Festplatte ab 60Gb und mehr**
  • LAN oder Modem für ferngesteuerte Operationen
  • Betriebssysteme: Microsoft Windows XP, Windows 2000, Windows 98/Me (Windows 2000/XP empfohlen)

* Für eine ungefähre Kalkulation der Prozessorgeschwindigkeit, sollte beachtet werden, dass jede Funktion (Aufnahme, Wiedergabe, Datenfernübertragung) des Video-Stroms einer Video-Aufnahme-Karte, welche mit maximaler Leistung arbeitet, den Prozessor mit 70 MHz belastet.

** Die Größe der Festplatte hängt vom gewünschten Zeitraum des Video-Archives ab, von der Anzahl der Aufnahmekanäle und ihren Parametern:

· Geschwindigkeit der Aufnahme (fps)

· Auflösung

· Farb- oder Schwarz-Weiß-Aufnahme

· Empfindlichkeit des Delta-Algorithmus

· Komprimierungsgrad des aufgenommenen Video-Stroms

· Intensität der Bewegungsaktivität

Für eine ungefähre Kalkulation der Größe der benötigten Festplatte sollte beachtet werden, daß eine Schwarz-Weiß Kamera, die 13 Bilder je Sekunde liefert, bei einer Auflösung von 768x288 Pixel, in einer typischen Büro-Umgebung (30-40% Aktivität in 24 Stunden) für ein Video-Archiv von 24 Stunden 1 Gb auf der Festplatte belegt. Für eine Farbkamera bei gleichen Voraussetzungen ist der benötigte Speicherplatz 1.4 Gb.


AGB  | FAQ  | Kontakt  | Impressum  | Versandkosten  | Widerrufsbelehrung  | Datenschutz